Berlins Imbisse: Konnopke´s Imbiß
Dieses Jahr feierte die Berliner Institution Konnopkes Imbiss ihren 85. Geburtstag. Seit 1930 ist das Geschäft in Familienbesitz das sich sich im Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg an der Kreuzung  Schönhauser Alle und Eberswalder Straße unter dem Magistratsschirm befindet. Gestartet wurde mit einem Kessel samt Trageriemen.

1960 wurde bei Konnopkes die Currywurst eingeführt. Laut Aussage vieler ist Konnopkes die bekannteste Imbissbude in Berlin und gilt als erster Imbiss Ost-Berlins. Das Reisemagazin des ADAC-Verlags beispielsweise charakterisiert Konnopke in seiner Ausgabe Nr. 69 als King of Currywurst Ost.

Auch in der Musikwelt hat Konnopkes Imbiss in der Vergangenheit bereits Einzug erhalten: 1983 wurde der Imbiss von der Berliner Band Silly in dem doppeldeutigen Lied Heiße Würstchen (aus dem Album Mont Klamott) und im Jahr 2005 in dem Lied Curryking (aus dem Album Zeit ist Geld) von Prinz Pi besungen.

Auf der Speisekarte stehen nicht Currywurst, Bratwurst und Bockwurst mit Kartoffelsalat, sondern auch Fleischspieße, Bouletten und Gewürzgurken. Für die Fans gibt es sogar eine Souvenirshop mit Basecaps, T-Shirts, Flaschenöffner und Schlüsselbänder im Angebot.  



Mit der U-Bahn (U6) und der Tram (12/M1) fährt man vom Smarthostel Berlin (Station U Leopoldplatz) ca. 25 Minuten zu Konnopke´s Imbiß (Station U Eberswalder Straße).

Konnopke´s Imbiß, Schönhauser Allee 42 (unter der Hochbahn),10435 Berlin, www.konnopke-imbiss.de

Register  |  Login
Webdesign Berlin BYTFEOREST